Newsletter 11-2023

Servus Flugkollegen,

Wenn ihr denkt, dass ich die November-E-Mail vergessen habe, dann habt ihr falsch gedacht. Die Mail hat es leider in sich.

Rücktritt Georg als Vorstand
Kenntnisnachweis DMFV
Flugleiter
alles mit Strom
Maulwurf
Jahreshauptversammlung
Rückblick Arbeitsdienst


– Rücktritt Georg als Vorstand
Unser Schorsch hat auf der letzten Vorstandsitzung (17.11.) gegenüber der Vorstandschaft seinen Rücktritt vom Amt zur kommenden Jahreshauptversammlung erklärt. Ich finde das schade, kann die Gründe aber verstehen.

– Kenntnisnachweis DMFV
Vorab: Ich bin hier Bote (und wenn nötig auch Vollstrecker), aber nicht der Verursacher. Ich versuche den juristischen Wahnsinn mal in normale Worte zu packen:
Bei uns am Platz darf seit 6. Juli 2022 nur nach DMFV-Regeln geflogen werden. Diese sind Gott-sei-Dank deutlich laxer als das EU-Recht, allerdings ist dafür zwingend der DMFV-Kenntnisnachweis erforderlich. Der A1/A3-Kompetenznachweis berechtigt bei uns am Platz nicht zum fliegen! Die Flugleiter müssen das (zumindest stichprobenartig) prüfen und, so leid es mir tut, die Leute vom fliegen abhalten. (ein „zeig ich dir morgen“/“schick ich dir per Mail“ ist nicht ausreichend)

– Flugleiter
Vorab: jetzt wird es noch bekloppter! (ich bin immer noch nur Bote und wenn nötig auch Vollstrecker)
Kurzform: kein Solobetrieb am Flugplatz, Flugleiter fliegt nicht!
Kompliziert: Laut Aufstiegserlaubnis (kurz AE) vom 02.12.2020 §II.8 Absatz 1 Satz 1 ist bei Flugbetrieb ein Flugleiter einzusetzen. Der Flugleiter darf aber (AE §II.8 Absatz 1 Satz 4) NICHT selber fliegen. Es hätte die Möglichkeit gegeben, das in der Flugordnung bei „geringer Nutzung“ zu entschärfen (AE §II.8 Absatz 1 Satz 6). Das ist momentan aber nicht der Fall. Laut Flugordnung (vom 29.01.2021) ist ab der 1. Person ein Flugleiter Pflicht. (die Katze beißt sich hier in die Eier). AE §II.8 Absatz 2 Satz 1 findet leider keine Anwendung, da die Flugordnung strenger ist.
Mein persönlicher Kommentar: beschissene Situation. Schaut einfach, dass immer zwei Leute am Platz sind (ja, ich weiß, dass das im Winter schwierig ist), und tragt beide als Flugleiter ein. Wobei immer klar sichtbar sein muss, wer der aktive Flugleiter ist. Im Flugleiterkoffer findet ihr dafür allerlei Hilfsmittel.
Wenn jemand hier einen juristischen Ausweg findet: Bitte melden! (Schriftlich per E-Mail mit vollständiger Argumentation) Ich habe den nicht gefunden.
Im Endeffekt müssen Aufstiegserlaubnis und Flugordnung angepasst (=entkompliziert) werden.

– Alles mit Strom
Die Hütte ist momentan dunkel (wenig Sonne, kack Wetter, Schnee auf den Paneelen) und Webcam gibt es auch nicht. Der Akku ist leer und hat wie vorgesehen sauber abgeschalten.
Weil es anscheinend noch nicht klar genug war: Akkuladen an 230V ist absolut untersagt! (Dauerhaft! Nicht nur im Winter oder wenn ich nicht hinschaue!)

– Maulwurf
Diese scheiß Mistviecher. Ein paar Flugkollegen haben es mit Vergrämungsmitteln probiert. Aber dauerhaft ließen sich Klausi und seine Familie(n) nicht vertreiben.
Wir werden das jetzt mal mit elektronischen (akustischen) Mitteln versuchen. Soll der doch auf dem Acker nebenan wohnen und Gülle fressen, aufgeben gilt nicht! Wir sind 100 Leute, da wird doch jemandem was einfallen, wie wir das Tier verscheuchen.

– Jahreshauptversammlung
Die ist am 2. Februar wieder beim Auwirt (richtige Einladung folgt)
Dinge, die ich schonmal auf dem Schirm hab:
– Neuwahl Vorstand (Ersatz für Georg)
– Veranstaltungen 2024 (Ideengeber erwünscht)
– Mähroboter für die Hauptlandebahn

– Herbst Arbeitsdienst
Ich habe ja schon was online geschrieben, aber ich muss das nochmal loswerden:
Der Arbeitsdienst mit euch war einfach oberaffengeil. Danke für die rege Beteiligung und für die saugute Stimmung. Schon lange nicht mehr so einen Zug nach vorne erlebt.

Positiv möchte ich schließen:
Genießt die staade Zeit. Schnee haben wir auch endlich mal wieder. Evtl. geht sich ja noch ein spontanes Winterfliegen (mit Glühwein) aus. Den Bürokratie- und Rechts-Wahnsinn bekommen wir schon in den Griff.

Gruß,
mimo